Kürzlich haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse G2MF2 der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule die kardiologische Abteilung des Bundeswehrkrankenhauses in Ulm besucht. Nachdem im Unterricht das Herz-Kreislauf-System behandelt wurde, erhielten nun die angehenden Medizinischen Fachangestellten einen Einblick in die Arbeit der Ärzte, Schwestern und Therapeuten der kardiologischen Ambulanz. Dadurch erfuhren die Schülerinnen und Schüler direkt aus erster Hand viele interessante Fakten über Erkrankungen, Diagnostik und über die Besonderheiten im Umgang mit dem EKG.

Lebhafter Austausch

Doch nicht nur reine Fakten konnten bestaunt werden. Im Herzkatheterlabor konnten die Schülerinnen und Schüler auch selber Hand anlegen und sämtliche Untersuchungsgegenstände anfassen und begutachten. „Es war eine richtig schön konzentrierte, fragefreudige und begeisterte Truppe“, freute sich der Abteilungsleiter der Kardiologie über das große Interesse und den lebhaften Austausch der Gäste.

Abschließend möchte sich die Klasse G2MF2 der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule sehr herzlich bei den Mitarbeitern der gesamten Abteilung Kardiologie bedanken, dass sie ihre wertvolle Zeit uns Schülern zur Verfügung stellten, um uns diesen großartigen und vor allem tiefgründigen Einblick in die verschiedene Funktionsdiagnostiken zu gewähren. Unser besonderer Dank gilt auch dem Bundeswehrklinikum Ulm, das unseren Besuch ermöglichte, so dass uns ein weitreichender, praktischer Eindruck zusätzlich zu unserem theoretischen Wissen verschafft wurde.