Podiumsdiskussion Wie man Familie und Job unter einen Hut bringt

Prof. Jörg Fegert leitet den Beirat der Bundesregierung.
Prof. Jörg Fegert leitet den Beirat der Bundesregierung. © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / swp 12.06.2018
Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung zu Gast bei der  SWP: In der Galerie gibt es am Donnerstag eine Diskussion.

Die Frage nach Strategien für eine bessere „Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit in Medizin und Pflege“ ist nun Gegenstand einer öffentlichen Abendveranstaltung am Donnerstag, 14. Juni,  in der Galerie der SÜDWEST PRESSE. Zu Gast ist der Wissenschaftliche Beirat für Familienfragen des Bundesfamilienministeriums.

Der Blick soll nicht nur auf der Kinderbetreuung liegen. Es soll auch diskutiert werden, wie die Pflege älterer Familienangehöriger besser organisiert werden kann. Neben Kurzreferaten von Beiratsmitgliedern wird dies vor allem im Rahmen einer Podiumsdiskussion erörtert, bei der insbesondere Stimmen aus der Region zu Wort kommen. Der baden-württembergische Sozialminister Manne Lucha (Grüne) nimmt an der Veranstaltung ebenfalls teil und leitet mit einem Eingangsstatement ins Thema ein.

Die öffentliche Diskussion findet anlässlich der Sommersitzung des Wissenschaftlichen Beirats statt, den dessen Vorsitzender, Prof. Jörg Fegert, Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, nach Ulm eingeladen hat.

Der Wissenschaftliche Beirat für Familienfragen ist ein ehrenamtliches und unabhängiges Gremium, das sich aus Experten unterschiedlicher Fachrichtungen zusammensetzt, und das seit 1970 das Bundesfamilienministerium zu aktuellen Themen der Familienpolitik berät.   Er äußert sich in Form von Gutachten und Stellungnahmen zu Schwerpunktfragen der Familienpolitik wie etwa zu Generationenbeziehungen, der bildungspolitischen Bedeutung der Familie oder zuletzt zu Pflegefamilien und zum Thema Migration mit Familie.

Mit der für die Veranstaltung gewählten „Vereinbarkeitsfrage“ greift der Beirat ein Thema auf, das gerade für die Ulmer Region wichtig ist, um als Standort attraktiv zu bleiben.

Info Veranstaltungsbeginn ist um 18.30 Uhr in der Galerie der SÜDWEST PRESSE, Ende gegen 21.30 Uhr. Um kurze Anmeldung unter kjp.sekretariat@uniklinik-ulm.de wird gebeten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel