Ulm Wetzig: Start für Sedelhöfe wohl nicht mehr 2014

Ulm / JR 24.05.2014
"Anfang 2014 wird MAB mit dem Bau der Sedelhöfe beginnen." So hieß es noch vor gar nicht langer Zeit in einer Imagebroschüre der Stadt Ulm zum Projekt. Wurde bekanntlich nichts draus. Wird wohl Anfang 2015.

"Anfang 2014 wird MAB mit dem Bau der Sedelhöfe beginnen." So hieß es noch vor gar nicht langer Zeit in einer Imagebroschüre der Stadt Ulm zum Projekt. Wurde bekanntlich nichts draus. Wird wohl Anfang 2015. Baubürgermeister Alexander Wetzig schätzt die Sache auf Nachfrage jedenfalls so ein: "Es wäre sehr sportlich gedacht, im laufenden Jahr noch zum Spatenstich zu kommen."

Bis zum Jahresende erst mal alles planerisch für den Bau des Einkaufsviertels in trockenen Tüchern zu haben, das war auch der Tenor im Gemeinderat im April. Damals ist wie berichtet der Bebauungsplan ausgelegt worden - mit Änderungen in neuralgischen Punkten, nämlich beim Zugang vom Bahnhof her in die Innenstadt und bei der Andienung von Sport Sohn.

Das Projekt war von Beginn an "in schwierigem Fahrwasser", sagt Wetzig, mit Auswirkungen auf die Vertragsgestaltung mit dem Investor, was immer wieder zu Verzögerungen geführt hat. "Jetzt liegt der Stab gerade bei uns, um Baurecht zu schaffen." Vor der Sommerpause soll der Satzungsbeschluss her. Der Investor MAB muss dann innerhalb eines halben Jahres einen Bauantrag stellen, woraufhin die Stadt die Baugenehmigung erteilt. Rechtsmittel gegen den Bebauungsplan sind auch noch möglich. All das dauert.

"Die Eröffnung ist für Mitte 2016 geplant." So hieß es in der Imagebroschüre. Naja.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel