Wer unterstützt wird

SWP 14.02.2013

Diakonisches Werk Neu-Ulm: Die Diakonie erhält Geld von der Bürgerstiftung für drei Projekte und Einrichtungen. 800 Euro gehen an die Suchtberatungsstelle für ihr Projekt "Arbeit mit Tierfiguren". Jeweils 500 Euro fließen an die Beratungsstelle für Asylbewerber und Flüchtlinge sowie als Förderung für Deutsch-Basiskurse für Asylbewerber.

Bürgerverein Vorfeld: Die Bürgerstiftung unterstützt das Sprachprojekt "Starke Eltern, starke Kinder" mit 4000 Euro.

Kinderschutzbund Ulm/Neu-Ulm: Für das Projekt "Sichere Schule" zur Gewaltprävention an Schulen gibt es 3000 Euro.

Aidshilfe Ulm/Neu-Ulm/Alb-Donau: Mit 1000 Euro wird die Präventions- und Betreuungsarbeit gefördert.

Familienbildungsstätte Ulm: 1000 Euro fließen in das Projekt "wellcome", bei dem ehrenamtliche Helferinnen praktische Unterstützung für Familien nach der Geburt eines Kindes anbieten.

Nachbarschaftshilfe Neu-Ulm (Nanu): Die Schulung ehrenamtlicher Helfer wird mit 850 Euro unterstützt.

Sängergesellschaft Neu-Ulm: Für den Fortbestand des Vereins gibt es 500 Euro.