Frühjahrsakademie Uni Ulm erwartet rund 600 Menschen zu Vorträgen und Kursen

Ulm / ruk 14.03.2018

Fitness-Apps und Personal Trainer, menschliche Roboter und intelligente Maschinen. Wie fühlt man sich als „Transgender“ im scheinbar „falschen Geschlecht“? Wie rational sind Bauchentscheidungen? Fragen wie diesen widmet sich die Frühjahrsakademie des Zentrums für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (Zawiw) von Montag, 19. März, bis Freitag, 23. März, an. Der Titel lautet: „Menschsein – zwischen Selbstoptimierung und Selbstverwirklichung“.

Eröffnet wird die Frühjahrsakademie durch Uni-Präsident Michael Weber am Montag um 9.30 Uhr in Hörsaal 4/5. Im ersten Vormittagsvortrag betrachtet Prof. Thomas Seufferlein, Ärztlicher Direktor der Ulmer Uniklinik für Innere Medizin I, die Möglichkeiten der „Lifestylemedizin“ kritisch. Denn für den Mediziner steht die körperliche Optimierung nicht immer im Einklang mit der Gesundheitsfürsorge. Auch die Themen der anderen Vorträge zu Informatik, Medizin, Psychologie und Kunst bieten Raum für kontroverse Diskussionen.

Trotz der fast 600 Anmeldungen sind für alle fünf Vormittagsvorträge (Montag bis Freitag, jeweils 10 Uhr, H4/5) noch Anmeldungen möglich unter Tel. (0731) 502 66 01, Fax (0731) 502 66 09 oder per E-Mail info@zawiw.de. Das Programm der Akademie findet sich unter www.zawiw.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel