Arbeitsmarkt Welcome Center hilft beim Start ins Berufsleben

Ulm / jkl 07.07.2018

„Der Kontakt zum Welcome Center kam zufällig über einen Coaching-Berater zustande.“ Lifeng Geiger-Zhu lebt gemeinsam mit ihrem aus Neu-Ulm stammenden Mann und ihrem Sohn seit knapp einem Jahr in Neu-Ulm. Seit Januar arbeitet die Chinesin bei Mayser im Vertrieb, – dank der Unterstützung von Nicole Bühlbecker, die im Welcome Center der IHK internationale Fachkräfte nach ihrer Ankunft in der Region berät und unterstützt. „Sie hat mir die Stelle vermittelt und mich dann bei der Bewerbung unterstützt“, berichtet Geiger-Zhu. Bei Mayser betreut sie nun Kunden aus dem asiatischen Raum. „Mir war wichtig, dass ich etwas mit Asien zu tun habe, um meine Kompetenzen einbringen zu können“, sagt die 45-Jährige.

„Es ist die Aufgabe des Welcome Centers der IHK Unternehmen und internationale Fachkräfte zusammen zu bringen“, erklärt Bühlbecker. Pro Jahr wenden sich etwa 200 Frauen und Männer an die vor vier Jahren gegründete Einrichtung. Lifeng Geiger-Zhu, die in China japanische Kultur und Sprache studierte, habe viele Qualifikationen mitgebracht und Deutschkenntnisse. „Die Sprache ist der Knackpunkt“, betont Bühlbecker. „Es ist eine Herausforderung für Asiaten, sich in Europa zu integrieren. Aber es ist wichtig, sich zu trauen, sich mit Einheimischen zu treffen“, sagt Geiger-Zhu aus eigener Erfahrung. Ihrer Familie hier in Neu-Ulm sei es enorm wichtig, dass sie sich schnell integriere. „Wenn man sich nur mit den eigenen Landsleuten trifft, klappt das nicht.“ Die Kultur und den Umgang miteinander lerne man nur bei Treffen mit Deutschen.

Für Mayser ist der Kontakt mit dem Welcome Center wichtig. „Wir stehen immer wieder im Austausch und bekommen das Profil eines geeigneten Bewerbers zugeschickt“, berichtet Personalleiter Stefan Groer. Die internationalen Fachkräfte müssten sich dann jedoch auch gegen andere Bewerber durchsetzen. Inzwischen arbeiten am Standort in der Örlinger Straße rund 500 Mitarbeiter aus über 30 Nationen. „Wir nutzen jede Chance um Fachkräfte zu bekommen.“

Seit 2014 in der Region aktiv

Einrichtung Das Welcome Center Ulm/Oberschwaben der IHK berät seit vier Jahren kleine und mittelständische Unternehmen etwa bei der Gewinnung  ausländischer Fachkräfte. Zudem erhalten internationale Fachkräfte erste Informationen und Kontakte, um in der Region Fuß zu fassen. Das Welcome Center ist eines von 10 in Baden-Württemberg, die vom jeweiligen Träger sowie dem Wirtschaftsministerium finanziert werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel