Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit warnt die Polizei vor der Zunahme von Taschendieben auf den Weihnachtsmärkten. Gerade das unübersichtliche Gedränge bietet den Dieben eine gute Gelegenheit, um unbemerkt zuzuschlagen.

Tipps der Polizei

  • Nehmt nur so viel Bargeld mit, wie Ihr tatsächlich benötigt.

  • Geld, EC und Kreditkarten, Papiere und andere Wertsachen immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung, möglichst dicht am Körper tragen.

  • Hand- und Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper.

  • Achtet gerade in einem Gedränge auf eure Wertsachen. Werdet misstrauisch, wenn Ihr plötzlich angerempelt oder „in die Zange" genommen werden.

  • Wenn es doch zum Diebstahl gekommen ist und euch die Geldkarte gestohlen wurde, lasst diese sofort mit dem Sperrnotruf 116 116 sperren. Wenn sich Eure Bank diesem Notruf nicht angeschlossen hat, wendet Euch direkt an Euer Kreditinstitut.

  • Damit eure EC-Karte auch für das elektronische Lastschriftverfahren gesperrt werden kann, für das Ihr lediglich eine Unterschrift braucht, müsst ihr den Verlust bei der Polizei melden. Erst dann wird die Karte beim Bezahlen in Geschäften auch im Lastschriftverfahren abgelehnt.

Das könnte dich auch interessieren