Benefiz Weideglück spendet je 10.000 Euro an Münster und Aktion 100 000

Übergabe des Spendenschecks.
Übergabe des Spendenschecks. © Foto: Oliver Schulz
Ulm / vs/Foto: Oliver Schulz 15.06.2018
Es war wie ein verspätetes Weihnachtsgeschenk: Karl Laible, Geschäftsführer der Milchwerke Schwaben, überreichte den Scheck.

Bis Weihnachten ist noch eine Weile hin, aber dennoch hatte der Termin am Donnerstag in der Münsterbauhütte einen Bezug dazu: Denn Karl Laible, geschäftsführender Vorstand der Milchwerke Schwaben hatte einen Spendenscheck über 20.000 Euro mitgebracht. Die Summe ist der Erlös der Weideglück-Weihnachtsbutter 2017: Darauf ist das Konterfei des Münsters abgebildet, im Gegenzug werden zehn Cent pro verkauftem Stück gespendet. So haben Münsterbaumeister Michael Hilbert und Michael Supritz vom Münsterbauverein nun 10.000 Euro bekommen, die dem Bauunterhalt zugute kommen. Der beträgt jedes Jahr rund 2,5 Millionen Euro, von denen der Verein etwa die Hälfte aus Spenden erwirtschaftet. Gefreut wie über ein Weihnachtsgeschenk hat sich auch Karl Bacherle, Leiter der Aktion 100 000, über 10.000 Euro. Wie er sagte, wird damit der Kinderschutzbund unterstützt und zwei Familien von Alleinerziehenden fahren erstmals in den Urlaub. „So gewinnen alle“, meinte Laible.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel