Neu-Ulm WC-Anlage für die Caponniere?

Neu-Ulm / BUC 26.09.2012
Eine WC-Anlage in der Caponniere 4 zu bauen, würde zwischen 40 000 und 60 000 Euro kosten, berichtet die Neu-Ulmer Stadtverwaltung. Sie prüft Alternativen.

Im östlichen Neu-Ulmer Glacis, in der für kulturelle Termine hergerichteten Caponniere 4, finden jedes Jahr etwa zehn Veranstaltungen statt. Eine Toilette gibt es dort nicht. Die nächste liegt etwa 200 Meter weiter im Bahnhof. Die sei aber immer mal wieder zugesperrt, hat die CSU im Stadtrat bemängelt und von der Verwaltung eine Kostenschätzung verlangt, was die Installation einer WC-Anlage auf dem Gelände selbst kosten würde.

Während der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Hochbau und Umwelt widersprach Stadtbaudirektor Andreas Neureuther den CSU-Leuten. Er habe ein- oder zweimal beim Bahnhof vorbeigeschaut. Da sei die Toilette geöffnet gewesen. Sie zu nutzen, koste allerdings 50 Cent. Stadtrat Rainer Juchheim (Grüne) meint, dass den Besuchern zuzumuten sei, die 200 Meter bis zum Bahnhof zu laufen. Man solle sich bei der Bahn versichern, dass die dortige Toilette immer benutzbar sei. Dieser Meinung schloss sich FDP-Stadtrat Alfred Schömig an. Letztlich einigten sich die Ausschuss-Mitglieder darauf, dass die Verwaltung alle Alternativen für dieses Problem weiter prüft und an der Caponniere Hinweisschilder auf die nächstgelegenen WCs aufstellen lässt.