WAS STEHT AN?

SWP 02.10.2012

Zeitung mitgestalten

Einmal ist keinmal - unter diesem Motto setzt die SÜDWEST PRESSE darauf, dass Jugendliche nicht nur an einem Tag mitreden dürfen, sondern das ganze Jahr über. Wie das geht? Ganz einfach: Ihr bewerbt euch für unsere Jugendredaktion. Gefragt sind eure Ideen, ihr könnt schreiben und fotografieren für die Jugendseite acht9. Aber Artikel unserer Nachwuchs-Redakteure werden nicht nur auf der Jugendseite gedruckt. Wer mitmischen will, schickt seine Bewerbung an y.guertanyel@swp.de. Ihr könnt auch unseren Blog acht9.de besuchen oder bei Facebook vorbeischauen, was bei uns gerade läuft.

Schule trifft Wirtschaft

Wenn Schule am 9. Oktober Wirtschaft trifft, ist das Wir-lesen-Team dabei und informiert über die Angebote der SÜDWEST PRESSE im Bildungsbereich. Die Infostände im Sendener Bürgerhaus sind von 15 Uhr an geöffnet. Um 16 Uhr gibt es Neuigkeiten rund um die "Nacht der Bewerber". Die Hauptredner sind dann Schwester Teresa Zukic, Ordensfrau, Buchautorin und Managerin (17 Uhr) sowie Peter Martin Thomas dran. Der Leiter der Sinus-Akademie Berlin präsentiert die Studie "Wie Jugendliche ticken" (19 Uhr). Schüler, Lehrer, Unternehmer oder Vereinsmitarbeiter - alle, die mit Jugendlichen zu tun haben, sind eingeladen. Der Abend ist kostenlos, Anmeldung bis Samstag über www.spk-nu-ill.de/schulewirtschaft.

Schon 68 Zisch-Klassen

Weiterführende Schulen, die sich intensiver mit der Zeitung auseinandersetzen wollen, sind in unserem medienpädagogischen Projekt "Zeitung in der Schule" bestens aufgehoben. Dieses führen wir mit dem Aachener Izop-Institut durch. Bis gestern hatten sich bereits 68 Klassen gemeldet. Vom 26. November bis 8. März bekommen sie täglich die SÜDWEST PRESSE in ihr Klassenzimmer geliefert. Wer noch mitmachen will, kann sich bei Winfried Spiegel vom Izop-Institut anmelden (spiegel@izop.de). Lehrern, die den direkten Draht zur Redaktion suchen, bieten wir neben dem offiziellen Izop-Seminar eine kleine Runde an. Es soll eine Austauschmöglichkeit für Lehrer sein, aber auch eine Diskussionsplattform mit den Wir-lesen-Verantwortlichen und Redakteuren. Termin für diese Runde ist der 22. Oktober (16 - 17 Uhr) in der Galerie der SÜDWEST PRESSE. Anmeldungen nimmt Nancy Schlaegel entgegen (n.schlaegel@swp.de). Unterstützt wird Zisch von der Sparkasse Ulm und den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm.

Wir lesen junior

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt startet jetzt "Wir lesen junior" für alle Grundschulen. Angesprochen sind vor allem Viertklässler, aber auch Lehrer dritter Klassen können mitmachen. Sie können dabei zwischen zwei Zeiträumen wählen: Entweder vom 8. April bis 3. Mai oder vom 17. Juni bis 12. Juli. Inklusive sind die Zeitungen selbst, natürlich samt Lieferservice vor die Schultüre, der Info-Abend für die Lehrkräfte sowie ein Lehrer-Heft und Schüler-Arbeitshefte für alle Kinder. Wer möchte, kann das Medien- oder Druckhaus besichtigen und sich einen Redakteur ins Klassenzimmer einladen - so lange der Vorrat reicht. Unterstützt wird die Aktion von der Donau-Iller-Nahverkehrsgesellschaft (Ding) sowie der AOK Ulm.

Arbeitsplatz der Zukunft

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Dieser Frage widmen sich Schülerinnen des Hildegard-Gymnasiums einen ganzen Tag lang beim Wir-lesen-Paten Fritz und Macziol. Eingebunden sind am 18. Oktober auch die Auszubildenden der Firma. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.

Wir lesen auf der KiBum

Vom 2. bis 9. Dezember findet die Ulmer Kinderbuchmesse (KiBum) statt. Wir lesen ist mit dabei. Das Team bietet eine Schreibwerkstatt und Interview-Training an. Näheres gibt es ab 15. Oktober auf www.kibum-ulm.de