Ulm / JAKOB RESCH  Uhr
Das Ulmer Fischerviertel ist bekanntlich reich an außergewöhnlichen Gebäuden, die wie zur Untermauerung der touristischen Qualität auch mal klangvolle Namen tragen. Dort findet sich das schiefste Hotel der Welt. Doch das schmalste Haus der Stadt steht woanders.

So gibt es dort das Schiefe Haus unterhalb des Weinhofs, es gibt das Schöne Haus am Fischerplätzle, und gleich um die Ecke, da steht das Schmale Haus, in der Fischergasse 27. Nur 4,63 Meter breit ist dieses Giebelhaus aus dem 17. Jahrhundert mit dem markant rotbraunem Fachwerk, denkmalgeschützt, 2002 saniert, 2015 im Innern renoviert.

Doch ist das Schmale Haus auch das Schmalste Haus in Ulm? Absolut senkrecht gesagt: Nein. Denn da ist noch das Haus Deinselsgasse 14 in der nördlichen Altstadt, das "sicherlich als schmalstes Haus zählt", sagt Eigentümer Lutz Christian Lange.

Tatsächlich ist dieses Haus nur 3,30 Meter breit. Lange, Geschäftsführer des gleichnamigen Ulmer Baubetreuungsunternehmens, erzählt, dass es sein Vater Gert 1991 gekauft und umgebaut und saniert hat. "Das war eine echte Bruchbude, die Tauben haben drin gehaust." Um so schmucker steht es jetzt in der ohnehin reizvollen Deinselsgasse da. "Wir geben es auch nicht mehr her."

Das Traufhaus aus dem 17. Jahrhundert mit seinen charakterstark vorkragenden Stichbögen und seinen markant weinroten Fensterläden ist ebenfalls denkmalgeschützt und ein echter Hingucker. Für seine geringe Breite ist es ganz schön hoch, weswegen unten auf 6 Quadratmetern ein Hufschmied mit seinem Eisen-Lager und Büro Platz hat und drüber noch drei Wohnungen à, 26, 50 und 80 Quadratmetern, verteilt auf fünf Stockwerke plus Dach.

Von einem "Schlüsselgebäude" für den Straßenraum der Deinselsgasse sprechen die Bauhistoriker, von einem "Glück", das Haus zu haben, der Eigentümer, von einem Original all die, die vorbeikommen und staunen - mitunter auch Touristen.

Was nun das Schmale Haus vom Fischerviertel angeht, so ist es ein Hotel und kann sich damit immerhin schmalstes oder auch kleinstes Hotel von Ulm nennen, so wie das Schiefe Haus in der Nähe das schiefste Hotel sogar von der Welt ist. Das "Schmale Haus" beherbergt zur Blau hin drei Gästezimmer mit den Namen Einstein-Zimmer, Ulmer Schachtel, Ulmer Spatz. So gesehen auch dies ein Ulmer Original.

Apropos Original: Es gibt da noch ein weiteres ziemlich schmales Haus in Ulm, gemessen an seiner Höhe. Das ist das Ulmer Münster. Schmalstes Gotteshaus von Ulm gewissermaßen.