Bahn Warnstreik: Bahnverbindung zwischen Ulm und Regensburg betroffen

Bahnpendler müssen mit Behinderungen rechnen.
Bahnpendler müssen mit Behinderungen rechnen. © Foto: dpa
Ulm/Regensburg / lby/dpa 20.01.2019
Bahnpendler aufgepasst: Am Montagmorgen wird auf der Bahnstrecke zwischen Ulm und Regensburg gestreikt.

Bahnpendler müssen auf den Strecken zwischen Regensburg und Ulm am Montag mit Behinderungen rechnen. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hat die Mitarbeiter der privaten Agilis-Bahn zum Warnstreik aufgerufen. Wie die EVG am Sonntag mitteilte, findet der Warnstreik am Morgen zwischen 4.40 Uhr und 9.00 Uhr statt. Betroffen seien in beide Richtungen vor allem die Verbindungen Regensburg-Ulm, Regensburg-Platting und Bayreuth-Weiden-Hof.

Schleppende Tarifverhandlungen

Als Grund nannte die Gewerkschaft schleppende Tarifverhandlungen. Der Regensburger EVG-Geschäftsstellenleiter Harald Hammer nannte die Angebote, die Agilis in den Verhandlungen bisher gemacht habe, inakzeptabel. Die Gewerkschaft fordert, dass die 320 Beschäftigten künftig mit dem sogenannten Wahlmodell der EVG selbst zwischen mehr Geld, mehr Urlaub oder verkürzter Arbeitszeit entscheiden können. Agilis will ein solches Modell erst 2020 einführen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel