Ulm Vor dem Donaufest noch der Danube Day

Ulm / SWP 25.06.2014
Das Internationale Donaufest Ulm/Neu-Ulm steht kurz bevor, am 4. Juli gehts los. Vorher aber rückt die Donau international noch mit dem "Danube Day" ins Rampenlicht, zu dem es in Ulm am Sonntag, 29. Juni, im Haus der Donau in der Kronengasse ein Programm gibt.

Das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm präsentiert zwei Filmfolgen aus der Dokumentationsreihe "Die Donau - Reise in ein unbekanntes Europa", um damit so richtig auf das Donaufest einzustimmen. Beginn ist um 19 Uhr.

In dieser Dokumentation des Schweizer Radios und Fernsehens begleiten die Zuschauer die Reporter Werner van der Gent, Susanne Wille und Urs Gredig auf eine Reise von der Quelle der Donau im Schwarzwald bis zu ihrer Mündung im Schwarzen Meer. Dabei treffen sie auf ganz unterschiedliche Menschen mit besonderen Geschichten. "Diese Begegnungen stehen im Mittelpunkt der Filme", wie das Donaubüro schreibt.

Für diesen Abend haben sich der BUND für Umwelt und Naturschutz, der Verein Donautal-Aktiv, die GAU-Schutzgemeinschaft sowie die Umweltstation "Mooseum" mit dem Donaubüro zusammengetan. Den "Danube Day" gibt es seit zehn Jahren, er wird in allen Donauländern mit verschiedenen Aktionen rund um den 2857 Kilometer langen Fluss gefeiert und soll Begegnungen an der Donau fördern - so wie auch das Donaufest alle zwei Jahre.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel