Entdecker Von 3D-Druckern und Arduino

Gestern präsentierten die Teilnehmer ihre Ergebnisse ihren Freunden und Familien: Daniel beschäftigte sich mit der Arduino-Programmierung.
Gestern präsentierten die Teilnehmer ihre Ergebnisse ihren Freunden und Familien: Daniel beschäftigte sich mit der Arduino-Programmierung. © Foto: Lars Schwerdtfeger
Ulm / SAMIRA SCHÜTTE 06.08.2016
26 Jugendliche haben sich zur ersten von zwei IT-Entdeckerwochen 2016 bei Fritz & Macziol angemeldet. Sie waren mehr als begeistert von dem Programm.

3D-Konstruktionen, Kugelroboter, Hardware, Arduino. Alles rund ums Thema Informatik konnten die Teilnehmer der IT-Entdeckerwoche von Fritz & Macziol vom 1. bis zum 5. August ausprobieren. Gestern fand der Abschlusstag des Freizeitprojektes statt, bei dem die 23 Jungen und drei Mädchen, die an der Entdeckerwoche teilnahmen, ihre angefertigten Projekte ihren Familien und Freunden vorstellten. Die Ideen und Projekte waren sehr vielfältig. „Die Ergebnisse der Teilnehmer schossen über unsere Erwartungen hinaus“, berichtete einer der Leiter, Andreas Ludwig. „Es sind definitiv Jugendliche dabei, die später mal Informatiker werden können.“

Fritz & Macziol bietet seit 2012 die IT-Entdeckerwochen an, um Jugendlichen, die sich für Informatik und Technik interessieren, ein unterhaltsames und kreatives Freizeitprogramm in den Ferien zu bieten. Aufgrund der hohen Nachfrage haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, zweimal pro Jahr eine Entdeckerwoche anzubieten, einmal im Sommer und einmal im Herbst. Die Motivation der Firma seien interessante Projekte, die außerhalb der Schule entstehen, die Freude und Kreativität der Teilnehmer, sagte Ludwig.

Die Inhalte des Freizeitangebotes ändern sich von Mal zu Mal. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf spielerischem Programmieren. Auf die Frage, warum sich Jugendliche für Informatik interessieren sollten, antwortete Ludwig: „IT ist die führende Kulturtechnik, sie wird immer vielfältiger und kommt in so gut wie jedem Beruf vor.“ Die Teilnehmer des Ferienprogramms sind zwischen 14 und 17 Jahre alt, kommen aus Ulm und Umgebung und von jeder beliebigen Schule.

Ein Teilnehmer besuchte nun bereits zum dritten Mal die Entdeckerwoche. „Ich komme immer sehr gerne zu den IT-Entdeckerwochen“, sagte Fabina. „Es macht mir immer sehr großen Spaß.“ Auch die IT-Nutzung in der Freizeit des mehrmaligen Teilnehmers wird sich voraussichtlich ändern: „Ich habe sehr viel dazugelernt und werde versuchen, dieses Wissen von nun an anzuwenden.“

Auch von den Leitern kam gutes Feedback: „Die Teilnehmer waren die Woche über sehr motiviert und engagiert“, sagte Ludwig, „Es hat mir sehr gefallen.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel