Neu-Ulm Vierte Ausgabe HNU-Magazin: Hochschule als Heimat

So weit sollte der Heimatbegriff denn doch nicht gehen: dass man an der Hochschule übernachtet und dort die Morgentoilette machen muss. Ein Foto aus der Bilderstrecke "HNU ist our Home". Foto: Breitseite
So weit sollte der Heimatbegriff denn doch nicht gehen: dass man an der Hochschule übernachtet und dort die Morgentoilette machen muss. Ein Foto aus der Bilderstrecke "HNU ist our Home". Foto: Breitseite
Neu-Ulm / RUK 25.04.2013
Was ist Heimat? Über 80 Studenten des Studiengangs Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation an der Hochschule Neu-Ulm (HNU) haben sich ein Semester lang mit diesem Thema beschäftigt.

Jetzt ist sie da: die neueste, die vierte Ausgabe des HNU-Magazins "Breitseite" mit Bilderstrecken und Texten, die zeigen, dass Heimat mehr ist als Krachlederne und Dicke-Backen-Musik. "Der Koordinationsaufwand war schon enorm", sagt Pia Köpf. Die 26-jährige Studentin gehörte dem Team der Texter an, die unter anderem Kurz-Porträts geschrieben oder sich der "Roten Liste des Brauchtums", also den vom Aussterben bedrohten Bräuchen, genähert haben. Beteiligt waren 15 Studenten aus Algerien, China, Finnland, Korea oder Russland, die ihre eigene Sicht von Heimat eingebracht haben, sagt Pia Köpf. Dass die Hochschule selber auch Heimat für die Studenten ist - wenn auch für eine begrenzte Zeit - machen Fotos mit einem Augenzwinkern deutlich.

Info
Das Magazin, das in einer Auflag von 1500 Exemplaren gedruckt wurde, kann bestellt werden unter breitseite@hs-neu-ulm.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel