Syrlinsteg in Ulm Umweg für Fußgänger: Steg über Bahngleise wird abgebaut

Der Fußgängersteg von der Schwabstraße am Michelsberg Richtung Innenstadt über die Bahngleise wird ersetzt. Der markante Treppenturm bleibt erhalten.
Der Fußgängersteg von der Schwabstraße am Michelsberg Richtung Innenstadt über die Bahngleise wird ersetzt. Der markante Treppenturm bleibt erhalten. © Foto: Lars Schwerdtfeger
Ulm / Chirin Kolb 12.10.2018
Der Fußgängersteg vom Michelsberg über die Bahngleise in die Innenstadt muss erneuert werden. Das bedeutet: Umwege.

Auf die Bewohner des Michelsbergs, die zu Fuß in die Innenstadt wollen, kommen Umwege zu. Der Steg über die Bahngleise ist dringend sanierungsbedürftig und muss ausgetauscht werden. Für die Dauer der Bauarbeiten gibt es keinen Ersatz. Fußgänger gelangen dann vier Wochen lang nur über die Neutorbrücke im Westen oder die Frauenstraße im Osten in die Innenstadt.

Am Mittwoch, 24. Oktober, geht’s los mit der Sperrung des Stegs. Er wird in der Nacht von Freitag auf Samstag abgebaut, „ausgehoben“, wie Fachmann Gerhard Fraidel, der Leiter der Abteilung Verkehrsinfrastruktur, sagt. Er hofft auf Verständnis: „Geräuschlos wird das nicht abgehen.“ Auch Autofahrer sind von den nächtlichen Arbeiten betroffen, denn die Schwabstraße wird dafür gesperrt. An den Samstagen 27. Oktober und 3. November kann der Verkehr auf der Schwabstraße wieder fließen, allerdings vermutlich bis gegen 18 Uhr immer nur auf einer Spur mit einer Ampel, die den Einbahnverkehr regelt.

Nicht mehr sicher

Der markante Turm auf der Innenstadtseite des Syrlinstegs bleibt stehen. Der Turm und die Widerlager der Brücke werden bis Anfang November saniert und so hergerichtet, dass sie das neue Bauwerk tragen können. Es soll in der Nacht von 2.  auf 3. November eingehoben werden.

Bis der Steg wieder begehbar ist, dauert es jedoch länger. Er muss in die bestehende Konstruktion eingepasst werden, so dass die Stadtverwaltung damit rechnet, dass die Arbeiten erst Ende November beendet sind. Die Verkehrsfreigabe ist für den 23. November vorgesehen.

Der Syrlinsteg, der an der Syrlinstraße endet, wurde 1909 gebaut und in den Jahren 1973/74 instand gesetzt, berichtet Fraidel. Langfristig sei eine barrierefreie Lösung vorgesehen, doch so lange halte der bestehende Steg nicht. Die Sicherheit könne nicht mehr gewährleistet werden, sagt der Abteilungsleiter. Deshalb wird der Steg über die Bahngleise ausgetauscht. „Der untere Steg, der Treppenaufgang und der Turm bleiben unverändert.“

Weil der Steg direkt über der Oberleitung der Bahn liegt, können einige Arbeiten nur während einer Sperrung der Bahnstrecke erledigt werden. Das alte Bauwerk wird an Ort und Stelle zerteilt und in mehreren Stücken abtransportiert. Der neue Steg wird laut Fraidel in einem Stück geliefert und eingehoben.

Das könnte dich auch interessieren:

Auch Autofahrer betroffen

Verkehr Um den Fußgängersteg abbauen beziehungsweise den neuen einheben zu können, muss die Schwabstraße voll gesperrt werden. Das ist an zwei Terminen vorgesehen: von Freitag, 26. Oktober, ab 18 Uhr bis Samstag, 27. Oktober, etwa 7 Uhr sowie von Freitag, 2. November, auf Samstag, 3. November, zu den gleichen Uhrzeiten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel