Ulm Verlorenes Rad führt zu Unfall

SWP 12.04.2014

Weil sich am Donnerstag an einem Alfa Romeo aus bislang unbekannter Ursache ein Rad gelöst hat, ist es im Bismarckring zu einem Auffahrunfall mit etlichen tausend Euro Sachschaden gekommen. Zwar konnte der Fahrer sein Auto nach dem Verlust des Rades sicher am Straßenrand zum Stehen bringen, teilt die Polizei mit. Den Unfall löste ein 36-Jähriger aus, der zu spät erkannte, dass die vor ihm fahrenden Autos abbremsen mussten. Mit seinem Lkw fuhr er auf den vor ihm stehenden Mercedes auf, dieser schob den davor haltenden VW auf den Alfa Romeo, der den Reifen verloren hatte. Es gab keine Verletzten.