Die Fahrt nach Ulm auf der Bundesstraße 30 ist in den nächsten Wochen für Stadtbesucher und Berufspendler weiterhin mit Unwägbarkeiten versehen. Zwar arbeitet nach einer langwierigen Brückensanierung das Tiefbauunternehmen Heim nun unter Hochdruck am restlichen Straßenbelag zwischen Gögglinger Wald und Abfahrt Wiblingen. Die Überholspur war schon vorher gemacht worden.

Neu-Ulm

Abfahrt Wiblingen bald wieder befahrbar

Claus Heim sagte, man wolle bis Freitag fertig sein und dann die Abfahrt Wiblingen und Auffahrt Donautal wieder freigeben. Dann aber plant das Regierungspräsidium Tübingen unmittelbar Belagsarbeiten zwischen Donaustetten und Gögglinger Wald, mit Sperrung der B 30-Auffahrt Ulm in Donaustetten – und Umleitung über Unterweiler.

Verkehr wird komplett umgelegt

Der Verkehr wird komplett auf die Fahrspur Richtung Laupheim umgelegt: mit einspuriger Verkehrsführung in beide Richtungen. Das könnte im Berufsverkehr durchaus zu Staus führen. Das RP nennt Unebenheiten und Risse in der Fahrbahn als Auslöser für die Sanierung. Dauer: bis Mitte Oktober.