Ulm Verdi: Kein Busfahrer-Streik in den Ferien

SWP 07.08.2012
Gute Nachrichte für Pendler: Die Gewerkschaft Verdi hat angekündigt, Busfahrer von "Schwaben Mobil" bis zum Ende der Schulferien nicht mehr zum Streik aufzurufen.
Streik im öffentlichen Nahverkehr - damit ist in Ulm jetzt erst einmal Schluss. Wie die Gewerkschaft Verdi mitteilt, sollen die Fahrer der "Schwaben Mobil" Nahverkehr Service GmbH vorerst nicht mehr zur Arbeitsniederlegung aufgerufen werden. Bis zum Ende der Schulferien will die Gewerkschaft auf Streiks im Nahverkehr verzichten. Dies solle auch als "Denkpause für die Arbeitgeber" dienen, so Maria Winkler, Geschäftsführerin des Verdi-Bezirks Ostwürttemberg-Ulm.

Mit Beginn des neuen Schuljahres sollen die Streiks allerdings wieder aufgenommen werden - falls die Arbeitgeberseite bis dahin kein "vernünftiges Tarifangebot" vorgelegt hat, kündigt Verdi an. 

Die Gewerkschaft fordert für die 63 "Schwaben Mobil"-Fahrer eine Erhöhung des Studenlohns auf 14 Euro.