Ulm Verdächtiges Paket in Ulm – Polizei gibt Entwarnung

Ulm / hum 06.12.2017
Wegen eines verdächtigen Pakets ist in Ulm ein Gebäude evakuiert worden. Inzwischen ist der Einsatz beendet, die Sperrungen rund um das Wengentor sind aufgehoben.

Knapp zwei Stunden hat am Mittwochvormittag ein Polizeieinsatz gedauert, dann gab es Entwarnung. Ein verdächtig aussehendes Paket mit unbekanntem Absender hatte den Apotheker vom Wengentor aufmerksam werden lassen. Nachdem er mehrfach vergeblich versucht hatte, unter der angegebenen Adresse in München einen Ansprechpartner zu finden, hat er die Polizei informiert, die das Gebäude sofort absperrte. Noch während Sprengstoff­experten vom Landeskriminalamt (LKA) auf der Anfahrt waren, konnte die Polizei in München allerdings den Versender ermitteln. Dabei hatte sich herausgestellt, dass es sich beim Inhalt des Päckchens um Werbegeschenke zum Nikolaustag handelte.