Als sich der „Verband der Kriegsbeschädigten und Kriegshinterbliebenen“ Anfang 1946 im kriegszerstörten Ulm gründen wollte und einen entsprechenden Antrag bei der US-Militärregierung stellte, wurde das Gesuch erst mal abgelehnt: Das Wort „Krieg“ störte die Besatzer. Im September 1946 ...