Eine kaputte Dachrinne kam am Mittwochnachmittag ein Ehepaar in Ulm teuer zu stehen. Und das kam so: Gegen 13.30 Uhr hatten vermeintliche Arbeiter an einem Gebäude im Öschweg in Wiblingen geklingelt. Die fünf Männer machten das Ehepaar auf eine beschädigte Dachrinne aufmerksam. Schnell einigten sich die Parteien auf einen kleinen dreistelligen Betrag für die Reparatur. Nach rund einer Stunde forderten die Arbeiter aber einen hohen vierstelligen Betrag. Den bezahlte das Ehepaar zwar nicht, wohl aber mehr als ausgemacht war. Danach verschwanden die Betrüger mit zwei weißen Kastenwagen. Die Polizei, Tel. (0731) 18 80, hat die Ermittlungen aufgenommen.