Die vollständige Digitalisierung von Produktion und Logistik, Industrie 4.0, hat längst auch die Fabrikhallen kleiner und mittlerer Unternehmen erreicht. Allerdings sind Fachkräfte, die den interdisziplinären Herausforderungen der vierten industriellen Revolution gewachsen sind, rar gesät. An der School of Advanced Professional Studies (SAPS) der Uni Ulm starten deshalb im Wintersemester erste Module des berufsbegleitenden Studiengangs Business Analytics, der Grundlagen aus Wirtschaftswissenschaften, Mathematik und Informatik vereint und Experten im Umgang mit Industrie 4.0 und Big Data hervorbringen wird.

„Der Studiengang richtet sich vor allem an Führungskräfte, Projektleiter und Berater mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung, die sich den Herausforderungen von Industrie 4.0 stellen wollen“, sagt SAPS-Leiter Professor Hermann Schumacher. Karriereperspektiven ergeben sich beispielsweise in der Prozessoptimierung, Geschäftsfeldentwicklung und in der Unternehmensberatung. Außerdem können Absolventen als „Data Scientists“ arbeiten – das sind gefragte Experten, die aus der wachsenden Datenflut, die Industrie 4.0 mit sich bringt, Relevantes filtern. Durch eine intelligente Datenanalyse kann der Hersteller zum Beispiel prognostizieren, welche Maschine bald gewartet werden muss. Eine weitere Herausforderung ist die Abkehr von der Massenproduktion: In der digitalisierten Fabrik kann der Kunde künftig Eigenschaften seines Produkts individuell bestimmen.

An der SAPS können Berufstätige selbst entscheiden, wie viele Module sie pro Semester belegen möchten. In Vollzeit ist Business Analytics inklusive Masterarbeit in drei Semestern studierbar. Für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul erhalten die Studierenden ein Zertifikat und nach fünf absolvierten Modulen wird ihnen das Diploma of Advanced Studies verliehen.

Info Noch bis zum 15. September können sich Interessierte, die über einen ersten Hochschulabschluss in den Fächern Informatik, Ingenieurwissenschaften, Physik oder in einem mathematischen Studiengang verfügen, für ein kostenfreies Kontaktstudium anmelden: www.uni-ulm.de/einrichtungen/saps.