Ulm/Lonsee Uni-Biologe Heiko Bellmann gestorben

Dr. Heiko Bellmann: Der Biologe, Buchautor und Fotograf starb mit 63 Jahren. Foto: Privat
Dr. Heiko Bellmann: Der Biologe, Buchautor und Fotograf starb mit 63 Jahren. Foto: Privat
Ulm/Lonsee / RUK 10.03.2014
Dr. Heiko Bellmann ist tot. Der renommierte Biologe vom Institut für Experimentelle Ökologie der Universität Ulm starb Ende vergangener Woche.

Der Buchautor und Naturfotograf, der langjähriges BUND-Mitglied war und seit Mitte der 1970er Jahre an der Uni Ulm lehrte und forschte, machte immer wieder sich reden: nicht nur in der Welt der Wissenschaft mit seinen Veröffentlichungen über Spinnen und Insekten, sondern auch und gerade außerhalb der Universität. Ganz gleich ob er über die "Wunderwelt der Schmetterlinge" sprach oder die "Mechanik der Heuschreckengesänge" erläuterte - mit seinen Vorträgen und Führungen begeisterte Bellmann die Zuhörer für die Tierwelt. Sein umfangreiches Archiv mit über 50 000 Dias wies den Zoologen als spektakulären Vertreter der Makrofotografie aus.

Heiko Bellmann starb am vergangenen Freitag, wenige Tage vor seinem 64. Geburtstag.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel