Langenau Unfallflucht: Radfahrer wurde schwer verletzt zurückgelassen

Fahrer lässt verletzten Fahrradfahrer liegen.
Fahrer lässt verletzten Fahrradfahrer liegen. © Foto: SWP/Archiv
Langenau / swp 19.10.2018
In der Nacht zum Freitag wurde bei Langenau ein Fahrradfahrer schwer verletzt von einem Autofahrer zurück gelassen.

Die Polizei Ulm ermittelt gegen einen 31-Jährigen, der um 0.45 Uhr von Langenau in Richtung Göttingen unterwegs war und ungebremst einen Fahrradfahrer angefahren hat.

Der 41-jährige Radfahrer wurde mit seinem Rad einige Meter weit auf eine Wiese geschleudert und blieb dort schwer verletzt zurück.

Der Autofahrer fuhr weiter, informierte jedoch einen Zeugen, der wiederum den Notfall meldete und zur Unfallstelle kam.

Die Beamten stellten fest, dass der 31-Jährige stark alkoholisiert war und nahmen ihm sowohl Blut als auch den Führerschein ab.

Das Fahrrad war offenbar nicht beleuchtet. Die Polizei fand an der Unfallstelle jedoch eine Stirnlampe, die dem Radfahrer gehören könnte.

Die Polizei schätzt den Sachschaden des Autos auf 10.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel