Umweltzone wurde auf Stadtautobahn B 10 ausgedehnt

SWP 09.01.2013

Ganz neu für Autofahrer und Lenker von leichten Nutzfahrzeugen ist, dass die Ulmer Umweltzone seit Jahresanfang auf die Stadtautobahn B 10 ausgedehnt wurde. Dort dürfen jetzt nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette an der Windschutzscheibe fahren.

Das wüssten viele nicht, sagt Simon Pflüger (IHK). Er empfiehlt Fahrern mit gelber Plakette, die Stadtautobahn zu umfahren, indem sie die Nord- und die Westtangente nutzen.

Auch Tempolimits gibt es seit 1. Januar auf der B 10 durch die Stadt. 70 km/h (bisher 100) gelten von der Anschlussstelle Lehr bis zum Ulmer Ortsschild, 50 (bisher 60) auf dem Hindenburgring. Die neuen Schilder werden demnächst aufgestellt, sagt Roland Häußler, der Leiter der Ulmer Bürgerdienste.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel