Ulm Ulmer Spatzen touren 2015 durch China

Ulm / DON 11.04.2014
Die Sängerinnen der Ulmer Spatzen haben eine weite Reise vor sich. Im März und April 2015 touren sie durch China. Das gab der Leiter des Chors, Hans de Gilde, bekannt. Wie lang die Tournee gehen werde, stehe noch nicht fest.

Möglich wird die Reise durch die guten Beziehungen zum chinesischen Chorverband. Mit dessen Unterstützung findet am 25. und 26. Juli der chinesisch-deutsche Kinder- und Jugendchorwettbewerb in Ulm statt. Neun deutsche und sieben bis zehn chinesische Chöre treten an. Eingeteilt werden sie in vier Kategorien: Kinderchor von sechs bis 13 Jahren, Mädchen-, Männer- und gemischtstimmiger Chor von 14 bis 19 Jahren.

Welche Lieder die Sängerinnen und Sänger vortragen, ist den Chören überlassen. "Die Spatzen werden aus ihrem üblichen Repertoire etwas aufführen: ein Volkslied, etwas aus der Zeit der Romantik und etwas Modernes", sagte de Gilde. Sicher ist, dass die chinesischen Chöre auch traditionelle Lieder aus ihrer Heimat singen werden.

Die Auftritte dauern etwa 20 Minuten. Eine Jury wird alle Chöre bewerten. Sie besteht aus je drei Musikprofessoren aus Deutschland und China. Die ersten drei Sieger bekommen zwischen 500 Euro und 200 Euro als Prämie überreicht.

Vor zwei Jahren ist die Idee für den Ulmer Chorwettbewerb entstanden. In Frankfurt lernten sich de Gilde und Dahai Tang vom chinesischen Chorverband auf dem ersten deutsch-chinesischen Jugendchorwettbewerb kennen. Finanziert wird die Reise der chinesischen Sänger durch deren Familien, Schulen und Sponsoren.