„An der Orgel haben sie eben Wolfgang Treß mit dem Allegro Assai von Carl Philip Emanuel Bach gehört. Mein Name ist Peter Schaal-Ahlers.“  Ganz unprätentiös  eröffnet der Münsterpfarrer an diesem Mittwoch die kurze Andacht, mit der die Musik nach dem Corona-Lockdown ins Ulmer Münster zurückkehrt – schrittweise. Von Anfang Juli  an wird es wieder die „Orgelmusik am Mittag“ geben, im August dann auch wieder die sonntäglichen Orgelkonzerte. Bereits jetzt gibt es aber ein neues Format, und dessen Name ist Programm: „Punkt 12 – Wort und Musik am Mittag“.

Dahinter steckt die Fusion von zwei bisherigen Angeboten, der „Andacht zur Mittagszeit“ und der „Orgelmusik am Mittag“: Münsterkantor Friedemann Johannes Wieland formuliert das ganz salopp so: „eine Andacht mit etwas mehr Orgel“. Und das täglich bei freiem Eintritt, eine halbe Stunde lang. Der  Vorteil: Diese Mischung ist in Corona-Zeiten rechtlich auf der sicheren Seite.
An diesem Mittwoch gestalten sie eben Schaal-Ahlers und eine wahre Kirchenmusiker-Instanz: Wolfgang Treß. Der Wiblinger ist einer der Musiker, die auch immer wieder in der „Orgelmusik am Mittag“ zu hören waren.  Und aus diesem Kreis hat Münsterkantor Wieland auch das neue Angebot besetzt. Treß glänzt neben Bach mit Werken von Schmid, Krebs, Schnizer und einem furiosen Postludium Percy Fletchers.

Kinder auf der Suche nach der Taube

Das Angebot kommt an: Auch viele der Touristen, die eigentlich nur das Münster besichtigen wollen, setzen sich in die Reihen, die wegen der Corona-Pandemie, weiße Markierungen tragen und damit anzeigen, wie groß der Abstand zwischen den Zuhörern sein sollte. Und Schaal-Ahlers denkt auch an die Kinder.  Denen gibt er die Aufgabe, das Kirchenschiff nach einer Papptaube abzusuchen, bevor er für die Großen über das Gebet an sich sinniert und dazu Arnold Stadlers wunderbare Übertragung des 30. Psalms zitiert. Und die Taube? Die schwebt auf etwa zehn Metern Höhe im fast 42 Meter hohen Mittelschiff.

Info An diesem Donnerstag, 12 Uhr, spielt Philip Hartmann die Orgel, Dekan Ernst-Wilhelm Gohl hält die Andacht. Am Freitag und Samstag spielt Münsterkantor Friedemann Johannes Wieland. Die Andacht hält am Freitag Peter Schaal-Ahlers, am Samstag dann Prälatin Gabriele Wulz.