Verkehr Ulm: Knapp 94.000 Arbeitsplätze ziehen Pendler an

Pendlerverkehr auf der Ludwig-Erhard Brücke in Ulm. (Archivbild)
Pendlerverkehr auf der Ludwig-Erhard Brücke in Ulm. (Archivbild) © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / swp 10.08.2018
Ulm bietet knapp 94.000 Arbeitsplätze und zieht damit viele Pendler aus dem Umland an. Die Ulmer selbst pendeln eher weniger.

In Baden-Württemberg pendeln immer mehr Menschen zu ihrem Arbeitsplatz. Der Durchschnitt liegt, einer SWR Analyse zufolge, bei 85 Prozent der Arbeitnehmer. Ulm liegt mit fast 40 Prozent (20.255 Personen) deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Die angrenzenden Ortschaften sind dafür tagsüber eher leer.

In Ulm gibt es 93.953 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in 3.915 Firmen. Davon werden 63.158 Stellen von Einpendlern, also Menschen, die nach Ulm pendeln, besetzt. Das beliebteste Fortbewegungsmittel ist nach wie vor das Auto.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel