Ulm / swp  Uhr
Wegen Arbeiten an der Promenadenbrücke in Ulm wird die Blau am Samstag für ein paar Stunden umgeleitet.

Die Ulmer Brücken sind das Thema schlechthin – auch weil ein Ende offenbar nicht abzusehen ist. Die Promenadenbrücke, die die Friedrich-Ebert-Straße auf Höhe des Xinedomes über die Blau überführt, ist sanierungsbedürftig und kann in ihrem jetzigen Zustand vor allem im Hinblick auf die gestiegene Anzahl der Überfahrten durch die neue Straßenbahnlinie 2 nicht mehr auf Dauer verkehrssicher betrieben werden, teilt die Stadtverwaltung mit.

Sanierung Promenadenbrücke: Wasser wird umgeleitet

Im Zuge der Bauarbeiten zur Sanierung der Promenadenbrücke, die Ende Mai begonnen haben, muss nun der Wasserspiegel der Blau abgesenkt werden. Dazu werden am kommenden Samstag, 13. Juli, am frühen Morgen die Verschlussklappen des Wehres zum Kobelgraben geöffnet, so dass über einen Zeitraum von maximal acht bis zehn Stunden der Großteil des Blauwassers über den Kobelgraben zur Donau geführt wird. Im Bachbett der Blau beziehungsweise der Großen und der Kleinen Blau ab Xinedome bis zur Mündung in die Donau, also im Gebiet der Altstadt und des Fischerviertels, wird lediglich eine geringe Mindestwassermenge verbleiben, die ein völliges Austrocknen verhindert. Diese Mindestwassermenge wird über Pumpen der Feuerwehr und des THW vor der Baustelle abgezogen und hinter der Baustelle am Xinedome wieder in das Bachbett der Blau gepumpt.

Wasser-Umleitung mit Auflagen genehmigt

Die Maßnahme sei von der Wasserrechtsbehörde unter Beteiligung der Fachbehörden und der Fischerei mit Auflagen genehmigt worden, heißt es in der Mitteilung. Unter anderem müssten Fische umgesetzt und eventuell besonders kritische Bereiche zusätzlich über Tankwagen bewässert werden. Das Bachbett der Blau wird bei dieser Gelegenheit durch freiwillige Helfer auch von Müll und Unrat gereinigt.

Für die Bürger besteht kein Anlass zur Besorgnis. Das Bachbett darf allerdings in dieser Zeit unter keinen Umständen betreten werden, da Gefahr besteht, wenn die Blau wieder geflutet wird.

Das könnte dich auch interessieren:

Im nächsten Jahr wird die Beringerbrücke am Ulmer Eselsberg abgerissen. Die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet, Sanierung und Instandsetzung sind nicht mehr möglich.

Am Mittwochabend haben sich auf der A8 bei Dornstadt gleich mehrere schwere Unfälle ereignet. Insgesamt verletzten sich sechs Menschen schwer.