Fit trotz Lockdown – unter diesem Motto startet die SÜDWEST PRESSE ein mehrwöchiges Trainingsprojekt in Zusammenarbeit mit der Sektion für Sport-und Rehabilitationsmedizin der Uni Ulm mit fünf Probanden im Alter von 30 bis 60 Jahre.
Sie alle haben genug vom faulen Herumliegen und wollen etwas für ihre Gesundheit tun. Alle sind ausgesprochene Freizeitsportler, mancher startet von einem niedrigen Fitnesslevel. Das ist wichtig, denn wir wollen, dass jeder, der will das Training mitmachen kann und sich nicht überfordert. Trotzdem: Wer sich nicht sicher ist, ob er gesund ist, sollte vorher seinen Arzt fragen. Keinesfalls sollte man damit anfangen, wenn man noch nie, oder schon lange keinen Sport mehr getrieben hat.

Ausdauer-Sportarten können frei gewechselt werden

Ziel ist eine Leistungssteigerung in puncto Ausdauer und Muskelaufbau. Und natürlich achten die Probanden  auch auf gesunde Ernährung. Das Team der Sportmedizin unter Prof. Jürgen Steinacker hat das Trainingsprogramm entwickelt. Für den Muskelaufbau braucht man außer einer Matte, zwei Wasserflaschen, einem Stuhl und eine Treppe nichts. Für die Ausdauer gibt es eine Anleitung zum Intervalltraining. Die Sportarten sind egal: Joggen, Radfahren, Nordic Walking oder Inlineskating. Wechseln ist erlaubt.
Youtube

Youtube

Die SÜDWEST PRESSE wird die Probanden über die Wochen hinweg begleiten, über ihre Fortschritte und Einbrüche (wer weiß) berichten. Ergänzend gibt es in der Printausgabe und Online Informationen über die Themen Gesundheit, Sport und Ernährung.
Also nichts wie los: viel Spaß und viel Erfolg!