Der erste Schock ist verdaut. Da, wo vor gut einer Woche noch Berge von Sperrmüll lagen, ist jetzt wieder Platz. Die Keller sind leer geräumt, die Trocknung hat längst begonnen. Vergessen ist das Unwetter am 21. Juni jedoch noch lange nicht. Vor allem die südlichen Stadtteile waren betroffen. Und darunter vor allem Gögglingen. „Die Mehrheit hatte Wasser im Haus“, weiß Ortsvorsteherin Eva-Maria Emmenecker. Was an diesem Abend niederpra...