Ein Jahr lang haben sie geplant, ausgewählt, gekocht, gegessen, fotografiert und geschrieben. Das Ergebnis: ein 100 Seiten starkes Kochbuch mit Rezepten aus der ganzen Welt. Ein Projekt, das die Schüler und Auszubildenden des Regionalen Ausbildungszentrums (RAZ) und der Max-Gutknecht-Schule gemeinsam mit ihren Betreuern und Lehrern erarbeitet haben. „Wir wollten anlässlich unseres 20-jährigen Bestehens etwas machen, das unsere interkulturelle Kompetenz stärkt“, berichtet Birgit Simon, Leiterin der Einrichtung in der Schillerstraße 15.

„Wir sind ein multikulturelles Haus mit seinen Eigenheiten, Konflikten und Spezialitäten. Damit wollen wir unsere Gemeinsamkeiten herausstellen.“ Und da Essen die Menschen zusammenbringe, habe sich der zuständige Arbeitskreis schließlich für ein Kochbuch unter dem Titel „Über den Tellerrand“ entschieden.

Gerichte aus Syrien, Gambia und Schwaben

Die Schüler, Azubis und Mitarbeiter waren aufgerufen, Rezepte aus ihren Heimatländern einzureichen. Dann wurde jedes Gericht einmal im Monat an einem Mittwoch in der Küche des RAZ gekocht, die Arbeitsschritte im Bild festgehalten und den Besuchern des Mittagstischs serviert. Gekocht wurde syrisch, gambisch, brasilianisch, französisch, – aber auch badisch und schwäbisch. „Es gibt ja auch innerhalb Deutschlands kulturelle Unterschiede“, erklärt Simon mit einem Augenzwinkern. Schließlich kamen zehn Kochrezepte, ein Festtagsmenü sowie Rezepte für Backwaren wie Plätzchen, Christstollen und eine Geburtstagstorte zusammen.

Auf Schautafeln, die die Schüler gestalteten, konnten sich die Gäste über das Herkunftsland des Gerichts sowie über den Koch informieren. Damit der Blick auch mithilfe des Kochbuchs über den Tellerrand hinaus geht, finden sich die Informationen dort neben den Rezepten.

„Das ganze Projekt dauerte etwa ein Jahr“, sagte Roland Groner, Schulleiter der Max-Gutknecht-Schule, bei der Vorstellung. Von dem Ergebnis sind alle Beteiligten überzeugt: die erste Auflage beträgt 2500 Stück.

Info Das Kochbuch gibt es am Stand der Aktion 100.000 auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt, im RAZ, Schillerstraße 15, und unter www.stiftung-liebenau.de/tellerrand für 11,90 Euro zu kaufen.

100


Portionen kochen die Azubis für den RAZ-Mittagstisch für Anwohner und Beschäftigte aus der Nachbarschaft. Von den Speisen aus dem Kochbuch wurden je 40 zusätzlich gekocht.