Ulm Trojaner erpresst Firmen

Ulm / ULRIKE SCHLEICHER 29.06.2016
Das Landeskriminalamt  warnt vor einer Schadsoftware, die sich als authentisch wirkende Bewerbungs-E-Mail tarnt. Es handle sich um den Verschlüsselungstrojaner Cerber.

Das Landeskriminalamt  warnt vor einer Schadsoftware, die sich als authentisch wirkende Bewerbungs-E-Mail tarnt. Es handle sich um den Verschlüsselungstrojaner Cerber. Dieser verschlüsselt sämtliche Dateien auf dem infizierten Computersystem und fordert die Zahlung von Lösegeld, damit diese wieder entschlüsselt werden.

 Die Absender klingen realistisch, teilt die Polizei mit. Der Grund: Es würden E-Mail-Adressen großer deutscher Internetprovider genutzt und die Mails enthielten keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler. Teilweise befinden sich sogar Fotos der vermeintlichen Bewerber in den E-Mails. Insbesondere Wirtschaftsunternehmen, die aktuell auf der Suche nach neuen Mitarbeiten sind sollten die nachfolgenden Sicherheitshinweise der Polizei dringend beachten. Informationen unter: www.polizei-bw.de/Dienststellen/LKA/Seiten/ZAC-Infoseite.aspx