Kosten Trinkwasser in Ulm und Neu-Ulm wird teurer

swp 13.06.2016
Ab 1. Juli werden Ulmer und Neu-Ulmer Haushalte etwa sechs Euro mehr für Trinkwasser bezahlen müssen. Mit der Preisanpassung reagiert die SWU Energie auf die gestiegenen Kosten für die Netzpflege.
Der Wasserpreis steigt um durchschnittlich 1,8 Prozent. Bei einem Jahresbedarf von 150 Kubikmetern Trinkwasser für vier Personen erhöht sich der Preis um 6,25 Euro pro Jahr. Die Preisanpassung betrifft rund 32.000 Kunden in Ulm und Neu-Ulm. Die Mehrkosten entstehen wegen des leicht erhöhten Grundpreises. Das haben die Ulmer Stadtwerke am Montag in einer Pressemitteilung bekanntgegeben.

Der Preis je verbrauchtem Kubikmeter bleibt aber unverändert bei 1,82 Euro brutto. Im Grundpreis stecken Unterhalt und Modernisierung von Brunnen, Hochbehältern, Pumpanlagen und Leitungen. Der Grundpreis richtet sich nach der Anzahl und Leistung der installierten Wasserzähler, ist also von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich. Zuletzt hatten die Stadtwerke den Wasserpreis vor einem Jahr erhöht, damals in der Größenordnung von etwa ein Prozent.