Verkehr Taxifahrer ohne Führerschein am Steuer

Ulm / swp 28.08.2018

Das Landratsamt hatte einem 61-Jährigen längst die Eignung abgesprochen, Fahrzeuge zu führen, und den Führerschein kassiert. Das hinderte den Mann aber nicht, sich weiter als Taxifahrer zu betätigen  – mit fatalen Folgen. Der 61-Jährige ließ, wie die Polizei mitteilt, am Sonntag gegen 21.30 Uhr in der Eythstraße einen Fahrgast ins Taxi steigen. Beim Losfahren gab der Fahrer aber wohl zu viel Gas und rammte eine Mauer. Der Fahrgast wurde dabei leicht verletzt. Der 61-Jährige ließ daraufhin den Verletzten aussteigen, übergab ihn einem anderen Taxi und wollte flüchten, schilderten Zeugen später der Polizei. Sie hinderten ihn jedoch an der Flucht. Die Polizei stellte schnell fest, dass der Mann keinen Führerschein hat. An Taxi und Mauer entstand ein Sachschaden von rund 13 000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel