Was ist das Heiligste für einen Pianisten? Seine Hände. Nicht für Dirk Maassen. Jovial lächelnd, im schwarzen Anzug, schwarzen Hemd und Turnschuhen, begrüßt der Wahl-Ulmer in der Pauluskirche jeden per Handschlag. Er knüpft ein emotionales Band, später verstärkt durch persönliche Zwischenm...