Ulm Tankstelle für Schmetterlinge bauen

BEATE ROSE 26.07.2012
Natur, Sport, Theater: Familien, die sich dafür interessieren, bietet unsere Zeitung ein Ferien-aktiv-Programm. Los gehts mit einer Schmetterlings-Aktion.

Wie sieht das Ei eines Schmetterlings aus? Was ist eine Metamorphose? Und: Darf man Schmetterlinge fangen? Diese Fragen werden beim Ferienangebot"Ferien aktiv" beantwortet, das der Bund für Naturschutz und Umwelt (BUND) Ulm gemeinsam mit unserer Zeitung veranstaltet.

Bei der Aktion dürfen die Kinder übrigens Schmetterlinge fangen -"obwohl das in Deutschland eigentlich verboten ist. Aber wir haben eine Ausnahmegenehmigung", sagt Henrike Hampe von der BUND-Gruppe Ulm-Mitte. Laut Hampe fliegen derzeit die Schmetterlinge wie der Kohlweißling, Schachbrett und den Schornsteinfeger."Wie der Name sagt, ist der ziemlich dunkel."

Beobachtet werden die Schmetterlinge im Botanischen Garten der Uni Ulm. In den drei Stunden können Eltern und Kinder, die zwischen sechs und zwölf Jahren alt sein sollen, unter anderem etwas über die Metamorphose vom Ei über Puppe bis zum Schmetterling erfahren. Der BUND verfügt nämlich über eine"Schmetterlingsaufzuchstation". Zudem haben die Kinder Gelegenheit, eine"Schmetterlingstankstelle" zu bauen. Die erklärt Henrike Hampe so:"Das ist ein Röhrchen mit Zuckerwasser, das in eine Papierblüte geklebt wird." Die Tankstelle kann jedes Kind mit heim nehmen, dort in den Blumenkasten setzen und auf hungrige Schmetterlinge warten.

Wer bei der Schmetterlings-Aktion am 1. August (10 bis 13 Uhr) dabei sein will, muss sich anmelden. Und zwar telefonisch morgen, Freitag, in der SÜDWEST PRESSE zwischen 13 und 14 Uhr unter der Telefonnummer (0731)156-175. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 12 Kinder plus Begleitung. Der Treffpunkt ist Haupteingang, Botanischer Garten, bei den Gewächshäusern. Die Busse der Linie 3 und 5 fahren bis zur Haltestelle"Botanischer Garten". An Sonnenschutz, Vesper und Getränk denken. Die Teilnahme an diesem Tag ist kostenlos. Wer am 1. August nicht kommen kann, für den besteht die Möglichkeit, am 4. August eine ähnliche Führung mitzumachen, die zwei Euro pro Person kostet.

Was ist, wenns regnet? Dann fällt die Aktion ins Wasser. Laut Hampe "fliegen Schmetterlinge im Regen nicht".