Ulm Neues Leitsystem für sehbehinderte Menschen

 Ulm Lauterngasse - Erhöhungen auf dem Kopfsteinplaster
Ulm Lauterngasse - Erhöhungen auf dem Kopfsteinplaster © Foto: Matthias Kessler
Ulm / ruk 03.09.2018
Das Rätsel um die Noppen am Lautenberg ist gelüftet. Es entstand aufgrund einer Anregung, damit Blinde den Weg finden.

Schuhe aus und: fühlen! Noppen, Plastiknoppen auf Pflaster. Stimmt! Hat die Stadt jetzt am Lautenberg einen Barfußparcours eingerichtet? Oder handelt es sich um Landebahnen für Flugtaxis? 

Fragen über Fragen, die nur einer beantworten kann: Gerhard Fraidel. „Bei den Kunststoffpfropfen handelt es sich um ein taktiles Leitsystem für sehbehinderte Menschen“, sagt der Leiter der Abteilung Verkehrsinfrastruktur. Die Stadt habe damit auf eine Anregung von Sehbehinderten reagiert, die den Weg am Lautenberg nicht mit dem Stock ertasten können und auch die öffentliche Toilette nicht finden. „Die Führung macht Sinn“, sagt Fraidel, „aber der Weisheit letzter Schluss ist das noch nicht.“

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel