Nahverkehr DING: Tagestickets billiger, Einzelfahrten teurer

Karten im DING-Netz werden teurer - und auch billiger.
Karten im DING-Netz werden teurer - und auch billiger. © Foto: Matthias Kessler
Ulm / cl 17.07.2018
Zum 1. Januar 2019 passt der DING-Tarifverbund die Preise an. Einzelfahrten werden teurer, auch als Handy-Ticket.

Das gibt es selten: Das Bus- und Straßenbahnfahren in Ulm und Neu-Ulm wird gleichzeitig teurer – und günstiger, je nach Perspektive. Wie der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund (DING) mitteilt, erhöht er die Preise im Stadtgebiet zum 1. Januar 2019 um 10 Cent je Einzelfahrschein.

Das normale Ticket kostet dann 2,30 Euro, das Handy-Ticket 2,10 Euro. Weil ein Tagesticket künftig im gesamten DING-Gebiet nur noch doppelt soviel kosten soll wie der jeweilige digitale Fahrschein, bedeutet das, dass in Ulm und Neu-Ulm die Kosten dafür sinken: von jetzt 4,40 Euro auf dann 4,20 Euro.

Erfreut zeigte sich der Grünen-Stadtrat Michael Joukov, der darauf hinweist, dass seine Fraktion sich maßgeblich für die Preissenkung eingesetzt hat: „Die 20 Cent an sich soll man nicht überschätzen, aber als Zeichen, dass auch Preissenkungen möglich sind und dass bei der Digitalisierung niemand abgehängt werden soll, ist es sehr wichtig.“

Ansonsten steigen die Preise bei DING um durchschnittlich 3,1 Prozent. Die Monatskarte verteuert sich um 1,50 Euro auf 59,30 Euro, die Schüler-Monatskarte um 1,10 Euro auf 44,40 Euro.  

Weitere Tarife

Regionaltarife

Für alle anderen Fahrten im DING gilt, dass der Preis in Abhängigkeit von der Anzahl der Tarifwaben angepasst wird, Ausnahme ist aber auch hier die Tageskarte Single, die günstiger angeboten wird.

Beispiel: Für die Fahrt von Senden nach Ulm (3 Waben), Blaubeuren nach Ulm (4 Waben), oder Biberach nach Ulm (8 Waben) sind für die Einzelfahrscheine 10 bis 20 Cent mehr zu bezahlen, während die Tageskarten Single im Preis 20 bis 60 Cent reduziert werden. Für Monatskarten sind 2,60 bis 5,60 Euro mehr zu bezahlen und bei einer Schülermonatskarte 1,90 bis 4,20 Euro.

Fahrscheine für das Gesamtnetz

Der Preis der Gesamtnetz-Tageskarte Gruppe (5 Personen) wird um ein Euro erhöht (18 Euro).

Der Monatsbetrag für das Ticket 65plus steigt um 1,20 Euro.

Das Semesterticket (gültig für ein Semester) wird ab dem kommenden Wintersemester 5,00 Euro teurer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel