Um mehr als 17 Prozent ist das Fahrgastaufkommen auf den SWU-Linien in Ulm und Neu-Ulm vergangenes Jahr gestiegen. Das teilt die SWU Verkehr mit, der jetzt die Ergebnisse der Fahrgastzählung des vierten Quartals 2019 vorliegen. Fazit: Ulmer und Neu-Ulmer nutzen häufiger Bus und Bahn als im Vorjahr. Für 2019 verzeichnen die SWU einen Fahrgastrekord mit über 40 Millionen Menschen. Die Linie 2 bleibt stärkste Linie: Pro Tag fahren im Schnitt mehr als 31 000 Menschen mit der Tram. An den Samstagen nutzen demnach über 60 Prozent mehr Fahrgäste das Gratisangebot. Bei den Zählungen erfassen Infrarotmessgeräte an den Türen Ein- und Ausstiege in einem Teil der Straßenbahnen und Busse.