SWP-Forum mit Maximilian Schell

Maximilian Schell und Iva Mihanovic kommen am 15. Oktober ins Stadthaus. Foto: Getty Images
Maximilian Schell und Iva Mihanovic kommen am 15. Oktober ins Stadthaus. Foto: Getty Images
SWP 12.09.2012
Oscar-Preisträger Maximilian Schell und seine aus Neu-Ulm stammende Lebensgefährtin Iva Mihanovic sind am 15. Oktober zu Gast beim SWP-Forum.

"Ich fliege über dunkle Täler" - so heißen die Erinnerungen, die Maximilian Schell im Verlag Hoffmann und Campe veröffentlicht hat. Der Schauspieler, Regisseur, Filmproduzent, Pianist und Autor erzählt erstmals in einem Buch Privates wie Berufliches aus allen Phasen seinen Lebens: ehrlich, spannend, sprachgewaltig. Der 81-Jährige hat nun wirklich ein aufregendes Leben geführt: So gewann Schell 1962 den Oscar als bester Schauspieler für die Rolle des Anwalts Hans Rolfe in "Das Urteil von Nürnberg". Das Buch ist sehr empfehlenswert - aber am Montag, 15. Oktober, ist Maximilian Schell live im Ulmer Stadthaus zu erleben, als Gast eines Forums der SÜDWEST PRESSE.

Der in Wien geborene Künstler, der in Hollywood vor der Kamera stand, der bei den Salzburger Festspiele den Jedermann spielte, dessen Filmdokumentation über Marlene Dietrich für den Oscar nominiert war, kommt nicht allein ins Stadthaus. Er bringt seine Lebensgefährtin Iva Mihanovic mit. Die Sopranistin debütierte 2001 am Ulmer Theater als Papagena in der "Zauberflöte", sie war bis 2006 Ensemblemitglied in Ulm und beeindruckt seither an großen Häusern vor allem im Operetten-Fach. Die Tochter von Nenad Mihanovic, Anästhesist und Chefarzt an der Neu-Ulmer Donauklinik, machte Abitur am Scholl-Gymnasium und erhielt 2000 den Ulmer Förderpreis.

Maximilian Schell und Iva Mihanovic proben derzeit in München, in einer Produktion des Gärtnerplatztheaters, die Operette "Im weißen Rössl". Wenige Tage nach der Premiere sind sie Gast des SWP-Forums im Ulmer Stadthaus. Die Moderation des Abends übernehmen Lena Grundhuber und Jürgen Kanold von der Kulturredaktion.

Info Karten für das Forum mit Maximilian Schell und Iva Mihanovic am 15. Oktober, 20 Uhr, im Ulmer Stadthaus gibt es für drei Euro (ermäßigt zwei Euro) beim SWP-Kartenservice.