Mit ihrer Erhebung über eine signifikante Zunahme von Psychosen nach Cannabis-Konsum hatten zwei Psychiatrieprofessoren des Uniklinikums Ulm im vergangenen Herbst für Aufmerksamkeit gesorgt (wir berichteten). Ihre Datenanalyse aller stationären Fälle in der Ulmer Psychiatrie zwischen 2011 und 2019 ergab eine Versiebenfachung. Die Mediziner Carlos Schönfeldt-Lecuona und Maximilian Gahr vermuteten damals, dass dies insbesondere am höheren TH...