Ulm / SWP  Uhr
Im Zuge der Baumaßnahmen für die Ulmer Straßenbahnlinie 2 sind weitere Änderungen der Verkehrsführung im Stadtgebiet unumgänglich, teilen die Verantwortlichen mit.
Mit dem Baubeginn in der Neutorstraße sowie an der Kreuzung Neutorstraße/Karlstraße kommt es zu folgenden Beeinträchtigungen:

Ab Montag, 2. Mai, wird die Neutorbrücke nur noch in Fahrtrichtung Innenstadt befahrbar sein. Der Grund dafür ist die Vorbereitung für die Installation des Stahlüberbaus der ÖPNV-Brücke für die Linie 2 vom südlichen Widerlager aus. Die halbseitige Brückensperrung dauert voraussichtlich bis Frühjahr 2017.

Am Donnerstag, 5. Mai, wird die Neutorstraße zwischen Zeitblom- und Karlstraße für einen Tag voll gesperrt. Bei schlechtem Wetter verschiebt sich die Sperrung um zwei Tage. Anlass ist der Aufbau einer provisorischen Signalanlage einschließlich der erforderlichen Fahrbahnmarkierungen. Die Maßnahme ist zugleich Auftakt der Baumaßnahmen in diesem Bereich im Zuge des Straßenbahnbaus.

Eine weitere Vollsperrung der Neutorstraße ist am Donnerstag, 26. Mai (Fronleichnam) zwischen Olgastraße und Zeitblomstraße vorgesehen. Die Neutorstraße bleibt für den Verkehr ansonsten vorerst offen, allerdings müssen Verkehrsteilnehmer mit veränderten Streckenführungen durch den Baustellenbereich rechnen.

Die Wilhelmstraße wird ebenfalls noch im Mai 2016 aufgrund von Leitungsarbeiten gesperrt und ist von der Kreuzung Neutorstraße/Karlstraße dann nicht anfahrbar. Die Umfahrung erfolgt über die Syrlinstraße. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben.

Die Wilhelmstraße ist ab Montag, 9. Mai, von der Kreuzung Neutorstraße/Karlstraße aus („K3“) aufgrund von Leitungsarbeiten nicht mehr anfahrbar. Die Umfahrung erfolgt über die Syrlinstraße.

Es gibt aber auch eine gute Nachricht:

Ab Montag, 2. Mai, kann die derzeit für den Fahrverkehr voll gesperrte Kienlesbergstraße wieder in Richtung Michelsberg/stadteinwärts befahren werden.