Ulm / SWP  Uhr
Nachtbaustelle an der Straßenbahn-Endhaltestelle der Linie 1 in Söflingen. Vom 19. bis 23. August werden neue Schmieranlagen in Schienen eingebaut. Das bringt Lärm und Fahrplanänderungen mit sich.

In den vier aufeinanderfolgenden Nächten zwischen dem 19. und 23. August 2019 baut die SWU Verkehr die neue Schienen-Schmieranlage an der Endhaltestelle der Linie 1 der Straßenbahn in Ulm ein. Die Bauarbeiten finden jeweils zwischen 20 Uhr und etwa 4 Uhr morgens statt. An anderen Stellen im Ulmer Schienennetz sind bereits Schmieranlagen eingebaut worden.

So fahren Busse und SEV der Linie 1 währen der Bauarbeiten

Während dieser Zeiten hält der als Schienenersatzverkehr (SEV) eingesetzte Bus der Linie 1 an der Haltestelle in der Uhrenmachergasse vor der St. Leonhard-Apotheke. Dort halten normalerweise nur die Buslinien 8 und 9.

Die Geislinger Steige wird wegen des Baus des neuen Radwegs für zwei Monate gesperrt. Der Verkehr auf der B10 muss sich eine Fahrspur teilen.

Warum wird in der Nacht gebaut?

Tagsüber lässt sich diese Haltestelle nicht für die Linie 1 nutzen. Drei Linien mit unterschiedlichen Takt- und Aufenthaltszeiten würden sich in der engen Gasse gegenseitig zu sehr behindern. Einzige Lösung: Der Einbau der Schmieranlagen muss nachts gemacht werden. Dann ist die Ausweichhaltestelle frei, da die Buslinien 8 und 9 nur bis etwa 20 Uhr fahren.

Bei den Arbeiten kommen Meisel mit Bagger und Bohrmaschinen zum Einsatz. Die SWU Verkehr bittet die Anwohner wegen der möglichen Lärmbelästigung um Nachsicht.

Das könnte dich auch interessieren:

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CDU) will die Straßenverkehrsordnung erneuern. Unter anderem sollen Radfahrer besser geschützt werden und härtere Strafen für diejenigen drohen, die keine Rettungsgasse bilden.

Bei einem Unfall mit einem Kleinbus ist auf der Autobahn 8 bei Zusmarshausen eine Frau getötet worden - sieben weitere Businsassen wurden verletzt.