Ulm / Mareike Hauser  Uhr
Die Straßenbahn in Ulm fährt auf neuen Gleisen: Die Trasse wurde näher an den Bahnhof verlegt.

Seit Montagmorgen, 4 Uhr, fahren die Straßenbahnen der Linie 1 und 2 vor dem Ulmer Hauptbahnhof an der Friedrich-Ebert-Straße in einem neuen Gleisbett. Die Trasse wurde näher an den Bahnhof verlegt, damit das Baufeld der Bahnhofspassage vergrößert werden kann. Mehr dazu liest du hier:

Die Stadt verlegt die Trasse in Richtung Bahnhof. So wird das Baufeld für die Passage frei. Die Aktion läuft im Februar.

Testfahrt auf neuen Gleisen problemlos

Die SWU hat den neuen Streckenabschnitt in der Nacht zum Montag getestet. „Es hat alles geklappt, es verlief alles im Zeitplan. Seit Betriebsbeginn fahren die Straßenbahnen.“, erklärte Bernd Jünke, Pressesprecher der Stadtwerke Ulm.

Das könnte dich auch interessieren

Ab 14. Februar ist die Friedrich-Ebert-Straße am Ulmer Hauptbahnhof zwei Wochen lang Richtung Süden gesperrt.

Stadträte informieren sich in Koblenz und Heilbronn und nehmen Anregungen mit. Erschließung der Wilhelmsburg zentrales Thema.