Spenden Stiftung schüttet 53.300 Euro aus

Vereine und Einrichtungen aus dem Neu-Ulmer Teil der Region haben Geld von der Bürgerstiftung der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen erhalten.
Vereine und Einrichtungen aus dem Neu-Ulmer Teil der Region haben Geld von der Bürgerstiftung der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen erhalten. © Foto: Sparkasse
Neu-Ulm / SWP 30.04.2016
Bei einem Stiftungsabend haben Einrichtungen aus dem Landkreis Spenden von der Bürgerstiftung der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen erhalten.

Bereits zum sechsten Mal veranstaltete die Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen für die Stifter der Sparkassen-Bürgerstiftung und deren Begünstigte einen festlichen Stifterabend. In diesem Jahr hatte die Sparkasse in das Brückenhaus in Neu-Ulm eingeladen. Eingebettet in ein abwechslungsreiches Musikprogramm wurden die Ausschüttungsbeträge an die jeweiligen Einrichtungen und Institutionen übergeben, insgesamt 53.300 Euro. In den ersten acht Jahren ihres Bestehens hat die Sparkassen-Bürgerstiftung nach eigenen Angaben bereits über 330.000 Euro an Zuwendungen und Spenden ausgeschüttet.

Unter dem Leitsatz "Gemeinsam für eine lebenswerte Region" setzt die im Jahr 2008 von der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen errichtete Bürgerstiftung ihren Schwerpunkt auf Bildung und Erziehung. Im Mittelpunkt stehen Projekte und Einrichtungen, die sich nachhaltig für bessere Bildungschancen und Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einsetzen.

Gefördert werden schwerpunktmäßig als so genannte Leuchtturmprojekte: "Yes - Erleben durch Erlernen" des Kollegs der Schulbrüder in Illertissen wie auch der Verein "Chance auf Bildung - Zeit für Kinder". Desweiteren unterstützt die Bürgerstiftung die Kompetenzakademie Neu-Ulm bei ihrem Projekt Coding Kids. Außerhalb des schulischen Unterrichts werden dabei Grundkenntnisse im Programmieren vermittelt. Daneben werden das Deutschlandstipendium an der Hochschule Neu-Ulm, die Volkshochschule im Landkreis Neu-Ulm für die Schülerakademie Pfifficum, das Klettern mit Handicap in der Kletterhalle Sparkassendome sowie der Verein "Diabetes Kinder Ulm und Umgebung" gefördert. Zudem fördert die Bürgerstiftung die Kindersportschule des TSV Illertissen.

Dr. Armin Brugger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen, dankte den Stiftern, die mit ihren Zustiftungen die Ausschüttungen ermöglichten. Sein Dank ging auch an die vielen Ehrenamtlichen, die aus den vielfältigen Institutionen und Projekten nicht mehr wegzudenken seien. "Durch Ihren Einsatz unterstützen Sie die kulturelle und letztlich auch soziale Entwicklung einer humanen und mitfühlenden Gesellschaft", so Brugger.

Gemeinsam mit seinen beiden Vorstandskollegen Dr. Thomas Goldschmidt und Günther Dietrich sowie dem Kuratoriumsvorsitzenden Kurt Zubler und den Kuratoriumsmitgliedern Prof. Dr. Uta Feser, Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm, Landrat Thorsten Freudenberger sowie Hans-Manfred Allgaier überreichten sie mit den Stiftern die Ausschüttungsbeträge.

Neben den Leuchtturmprojekten erhielten zudem weitere Einrichtungen Spenden überreicht. So wurden beispielsweise die Hospize Ulm und Illertissen, der Förderkreis tumor- und leukämiekranker Kinder und der Bund Naturschutz bedacht.

Musikalisch wurde der Abend begleitet vom Kollegs-Quartett des Kollegs der Schulbrüder Illertissen. Am Marimbaphon begeisterte Franziska Kögel, Landessiegerin beim diesjährigen Musikwettbewerb "Jugend musiziert" das Publikum.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel