Übung macht den Meister? Es ist eine alte Lebensweisheit, aber sie trifft noch immer zu, wie gerade der Filmemacher Stefan Cersosimo beweist. Im Januar vergangenen Jahres hat der 30-jährige Neu-Ulmer sein erstes eigenes Projekt realisiert, die mehrteilige Webserie „Blood Justice“. Nun veröffentlicht er eine Kurzfilmreihe.

Hauptberuflich erstellt Cersosimo Werbe- und Produktfilme, nach Feierabend aber arbeitet er an eigenen Filmprojekten. Das erste davon hat er vergangenes Jahr auf der Filmplattform YouTube veröffentlicht, gedreht hatte er das Video in Ulm und Umgebung. Zu erkennen waren beispielsweise die Neu-Ulmer Diskothek Klangdeck und der Blaubeurer Ring.

Auch Cersosimos neues Video wurde in der Region gedreht, hier ist es allerdings weniger offensichtlich. Es ist ein Kurzfilm mit dem Titel „Deep Web – Die dunkle Seite des Internets“, die Szene ist auf einen Schauspieler und eine Location begrenzt. „Ich habe fast eine ganze Nacht dagesessen und mir die Zeit genommen, das blaue, kühle Licht anzupassen“, sagt er. Und um Mike Lee Sepulvado, der die einzige Rolle des Films spielt, besser vorzubereiten, holte er sich den Ulmer Schauspieler Jonathan Held dazu.

Ein faszinierender Kurzfilm. Mit geschickter Kameraführung und Nachbearbeitung sorgt Cersosimo dafür, dass es nicht einen Moment lang langweilig wird. Wer Unterhaltung im Stil der Netflix-Serie „Black Mirror“ mag, wird nicht enttäuscht – Gänsehaut am Ende inklusive.

Jeden Monat ein Kurzfilm

Die Fans nicht nur von Cersosimos eigenem  Kanal auf YouTube sind begeistert. „Ein wirklich sehr geiler Kurzfilm, da kann man sich echt ein Vorbild drannehmen!“, schreibt ein User. Ein anderer: „Man bemerkt, dass das kein hingeklatschter Kurzfilm ist.“ Auch Follower des YouTube- Stars „MythenAkte“, der  „Deep Web“ auf seinem Kanal zeigt, haben sich zu Wort gemeldet.

Bis Ende des Jahres möchte Cersosimo weitere Kurzfilme mit unterschiedlichen Themen veröffentlichen; einer pro Monat ist geplant. Horrorfans dürfen sich zunächst auf Ostersonntag,  18 Uhr, freuen. „Mein erstes Mal“ heißt der neue Kurzfilm, in dem auch  Philip Kirsch, der Hauptdarsteller von „Blood Justice“, einen Auftritt hat (zu finden auf dem YouTube-Kanal CersosimoFilms).