Registrierungsaktion in Ulm heute Blutkrebs: DKMS sucht Stammzellspender für Annika aus Ulm

Die 28-jährige Annika aus Ulm ist an Blutkrebs erkrankt. Sie braucht eine Stammzellspende, um überleben zu können - daher veranstaltet die DKMS eine Registrierungsaktion in Ulm.

SWP
Die 28-jährige Annika Berger aus Ulm ist an Blutkrebs erkrankt. Die DKMS veranstaltet daher heute eine Registrierungsaktion in Ulm.

Die 28-jährige Annika Berger aus Ulm ist an Leukämie erkrankt. Darüber berichtete die DKMS in einer Pressemitteilung: „Als Ärztin weiß Annika, dass eine Stammzellspende ihre einzige Überlebenschance ist. Deshalb hat die Mutter einer fünf Monate alten Tochter nur einen Wunsch, nämlich wieder gesund zu werden.“

Die Diagnose Blutkrebs hat das Leben der jungen Mutter auf den Kopf gestellt

Die Diagnose Blutkrebs hat das Leben der jungen Frau, die in ihrer Freizeit gerne klettert und Radtouren unternimmt, auf den Kopf gestellt. Die 28-Jährige kann nur überleben, wenn es einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist.

Was ist einen Stammzellenspende? Wer darf Spenden? Kann ich „meinen“ Patienten kennen lernen? Wir verraten, was du zum Thema Stammzellenspende wissen musst.

„Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen, sagt Annikas Cousine Kathrin Pfister. Sie ist Mitglied der Initiativgruppe, die gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Ulm organisiert. Intensiv unterstützt wird sie von gemeinsamen Freunden, Annikas Familie und dem Bürgerzentrum Eselsberg.

Wann und wo findet die Registrierungsaktion statt?

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am heutigen Samstag, den 8. Juni, zwischen 11 und 15 Uhr im Bürgerzentrum Eselsberg (Virchowstr. 4 in Ulm) als potentieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

Das könnte dich auch interessieren

Eine politische Show mit Ohrwurm-Garantie: Das Theater Ulm zeigt das Musical „Evita“ mit einem Großaufgebot an Akteuren. Stürmisches Wetter bei der Premiere, stürmischer Applaus.

Der Besuch von Loris Karius und Freundin Sophia Thomalla bei einem Friseur in Ulm schlägt noch immer hohe Wellen. Auf Instagram hat die Schauspielerin klar gestellt, was wirklich an den Behauptungen des Barbiers dran ist.