Mit dem Ende des Lockdowns und dem Beginn des – zumindest zeitweise – schönen Wetters hat sich in Ulm eine Situation eingestellt, wie es sie auch in anderen Städten gibt. Vornehmlich junge Menschen drängt es ins Freie, wo sie in kleineren und größeren Gruppen nachholen, was ihnen wegen der Pandemie lange Zeit verwehrt war.
Vor allem an den wärmeren Wochenenden kamen hunderte Menschen entlang der Donau zusammen, wo nicht wenige nur ihr ei...